SF-Banner-1900x300-Technologie

Bodeneffekt - Prinzip 

Seevögel fliegen oft dicht über der Wasseroberfläche, sie nutzen den Bodeneffekt um kraftsparend zu fliegen - der Albatros ist ein Meister dieser Technik für sehr lange Strecken. Die Schwingen erfahren im Bodeneffekt einen erhöhten Auftrieb und gleichzeitig reduziert sich der Widerstand in Flugrichtung. Zwei Mechanismen kommen hier zum tragen.

  • die Vergrößerung des statischen (Stau-) Drucks unter dem Flügel durch den geringen Abstand zum Boden (durch die Flügeltiefe verursachter Bodeneffekt) führt zu einer Erhöhung des Auftriebs. 
  • Die Unterbrechung der Verwirbelungen an den Flügelenden (Wirbelschleppen) aufgrund der Bodennähe führt zu einer Verringerung des Widerstandes.
Das Ergebnis ist eine im Vergleich zum freien Flug signifikante Erhöhung des Auftrieb-Widerstand-Verhältnisses (A/W). Dieser Effekt tritt übrigens bei jedem Flugzeug in Bodennähe (z.B. bei Start und Landung) auf. 

Vorteile:

Bodeneffekt-Fahrzeuge sind eine aufstrebende Technologie, sie schliessen die Lücke zwischen Schiff- und Luftfahrt hinsichtlich Geschwindigkeit, Kosten, Wartung und Zuladung. Mit Reisegeschwindigkeiten von über 180 km/h sind sie deutlich schneller als Wasserfahrzeuge. Sie gleiten dicht über die Wasseroberfläche, kommen mit ihr aber nicht in Berührung - eine natürliche Stealth-Technologie:

   

  • Geschwindigkeit weit über der für Wasserfahrzeuge üblichen, zwischen Schiff und Flugzeug
  • Infrastrukturanforderungen sehr einfach, vergleichbar mit denen eines Bootes
  • Öffnet die Möglichkeit für Hochgeschwindigkeits-Reisen mit einem Boot
  • Hochgradig effizient durch Kraft und Kraftstoff-sparendes fliegen im Bodeneffekt
  • Aussergewöhnlich umweltfreundlich sowohl durch enorm geringen Kraftstoffverbrauch als auch durch die Bewegung ohne Bodenkontakt (keine Wellenerzeugung)
  • Höchster Reisekomfort durch erschütterungsfreies Gleiten auf einem Luftkissen über dem Meer, Seekrankheit ist ausgeschlossen
  • Kann mit Sportboot-Lizenz betrieben werden (gründliche Einweisung/Training ist dennoch empfohlen)
  • Bodeneffektfahrzeuge sind als Wasserfahrzeuge klassifiziert, für Herstellung, Versicherung, Betrieb und Registrierung

Geschichte

Während des Kalten Krieges in den 1960-er Jahren begannen die Soviets den Bodeneffekt zu erforschen, angeführt vom russischen Ingenieur Rostislav Alexeev (1916 - 1980) entwickelten sie den riesigen "Ekranoplan". Ende des letzten Jahrhunderts wurden vom russischen Miltär einige dieser Monster gebaut und betrieben, es gab jedoch nie eine zivile Version des Ekranoplan. Ziemlich zur selben Zeit entwickelte der deutsche Dr. Alexander Martin Lippisch (1894 - 1976) die "Reverse Delta Wing" (inverser Deltaflügel) Technologie, sie hat den für die Sicherheit so wichtigen Vorteil der Eigenstabilität im Bodeneffekt, führt aber auch zu einer generell größeren Bodenfreiheit und erlaubt zusätzlich das kurzzeitige Aufsteigen in den freien Flug um beispielsweise Hindernisse zu überwinden.
Die Aerodynamik des SeaFalcon basiert auf dem Reverse Delta Wing - Design.


Kontakt

Sie haben Interesse oder Fragen? Dann kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular und wir melden uns schnellstens bei Ihnen.